Das Betriebssystem spielt die wichtigste Rolle

Studie: So wählen die Bundesbürger ihr Smartphone aus

Das Betriebssystem spielt für die meisten Bundesbürger die wichtigste Rolle beim Smartphone-Kauf. Foto: djd/congstar
Die deutschen Smartphone-Fans haben klare Vorstellungen, was ihnen beim Kauf der kleinen Alleskönner wichtig ist. Der Telekommunikations-Anbieter congstar wollte es ganz genau wissen und hat in Zusammenarbeit mit dem renommierten Forschungsinstitut forsa die Vorlieben der Bundesbürger untersucht. In der repräsentativen Studie zeigte sich, dass für die Mehrheit der Befragten das Betriebssystem die zentrale Rolle spielt – es ist schließlich entscheidend für den Komfort des Smartphones und für seine Erweiterungsmöglichkeiten. Auf den hinteren Rängen bei den Auswahlkriterien lagen dagegen Marke, Kaufpreis und Gerätemodell.

Ein klarer Favorit – und ein Überraschungseinsteiger

49 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer favorisieren in Bezug auf Bedienbarkeit, Design und Anzahl der Apps das Betriebssystem Android von Google. Bei den 14- bis 29-Jährigen waren es sogar 54 Prozent. iOS von Apple belegt in der Studie den zweiten Platz mit einem Anteil von 30 Prozent, während Windows Phone von Microsoft nur sieben Prozent der Befragten überzeugt. Für eine Überraschung sorgte das Ergebnis in Bezug auf Firefox OS von Mozilla. Das erst im Oktober 2013 in Deutschland eingeführte Betriebssystem – bisher bei congstar nur auf einem einzigen Einsteiger-Smartphone von Alcatel Onetouch verfügbar – konnte bereits kurz nach dem Marktstart drei Prozent der Stimmen auf sich vereinen.

Die drei wichtigsten Betriebssysteme im Überblick

Pendant Apps
*In Eigene Sache

– Das von Google entwickelte Betriebssystem Android ist Markt­führer unter den Betriebssystemen für Smartphones.
– Das Betriebssystem iOS von Apple befindet sich auf dem iPhone, dem iPad und dem iPod Touch.
– Mit deutlichem Abstand Nummer drei im Smartphone-Markt ist das Betriebssystem Windows Phone des amerikanischen Softwarekonzerns Microsoft. Windows Phone befindet sich wie Android auf den Smartphones diverser Anbieter.

Zum Wunsch-Smartphone den passenden Tarif

Wer das gewünschte Smartphone sucht, wird bei Anbietern wie congstar fündig. Dort gibt es auch den passenden Tarif in D-Netz-Qualität. Endlos telefonieren und surfen geht zum Beispiel mit den congstar Allnet Flat Tarifen schon ab 19,99 Euro im Monat – und das in bester D-Netz-Qualität und auf Wunsch auch ohne Vertragslaufzeit. Ideal für Vieltelefonierer und Smartphone-Einsteiger ist beispielsweise die Allnet Flat S: Sie beinhaltet eine Telefonflat in alle deutschen Netze und eine Datenflat mit HSDPA-Speed bis zu 7,2 Mbit/s. Mehr Informationen hier.

Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

Viktor37

Ich mache keine Schreibfehler-Ich Tippe Dialekt!!!!
Du findest mich bei: You-Big-Blog.com | Twitter | Google+ Getroffen! Bäng! Schönen Tag!

9 Kommentare

  • Nachdem ich ausgiebig Android als mobiles Betriebssystem testen konnte, bin ich zum Entschluss gekommen, dass es nichts für mich ist. Ich persönlich bin einfach ein iOS-Typ. Aktuell nutze ich noch das Samsung Galaxy S4, werde jedoch beim iPhone 6 wieder zu Apple zurückrudern.

  • Android wird den Abstand sicherlich noch ausbauen, da einfach mehr Entwickler zur Verfügung stehen und hierdurch und auch durch die Freiheit beim Betriebssystem mehr Ideen umgesetzt werden können.

  • Ich persönlich finde Android am besten. IOS von apple ist einfach zu „smart“ es ist nicht viel spielraum.
    Weiß nicht wie ich es erklären soll, aber das Menü z.B. ist einfach nicht vorhanden bzw. nur die Einstellungen. Bei Android kann man seinen Desktop verschönern und mit Widget und all den anderen Dingen füllen. Dies ist bei IOS noch nicht der fall.

    Naja wäre auch langweilig wenn das iPhone genau das selbe Betriebsystem hat wie all die anderen.

  • Ich persönlich sehe das auch so wie Manuela. Möchte nicht auf schon vorgegebene Einstellungen und Apps angewiesen sein, sondern möchte mir Apps runterladen, die ich für richtig halte ;-)

  • Dann stelle ich in dieser Hinsicht wohl eine Ausnahme dar, denn mir ist es im Wesentlichen egal, ob auf dem Smartphone iOS oder Android läuft. Mir kommt es eher auf die Funktionen und Features an, die das Smartphone selbst mitbringt.

  • Ich habe mich mal für Apple entschieden und bin sehr zufrieden auch ohne, dass ich alles andere von Apple habe. Es kommt einfach auf den Bedarf des einzelnen an.

  • Für mich ist das Betriebssystem auch mitentscheidend. Daher würde ich mir nie ein IPhone kaufen. Wie ein Arbeitskollege meinte: Sobald man was von Apple hat, benötigt man gleich alles von denen, was teuer ist. Aber wenn man dann zu Hause alles von Apple hat, funktioniert alles bestens. Mein Favorit bleibt auf jeden Fall ein Android Smartphone.

  • Irgendwie kommt es immer ein wenig darauf an.

    Ich wollte unbedingt eine gute Kamera, deswegen kam ich am Nokia N9 nicht vorbei – das Betriebssystem war für mich zweitrangig. Allerdings muss ich schon zugeben, dass ich manchmal die App-Auswahl von Android fehlt.

    Für ältere Menschen, die nicht mehr ganz so gut sehen und deren Finger auch nicht mehr so schnell sind, empfehle ich Windows – meine Mutter kam noch nie so gut mit einem Handy zurecht. Die Kacheln haben da schon ein paar Vorteile.

    Ein Handy mit PureView, Windows-Oberfläche und Android-Apps – das wäre was :)

  • Da vertrete ich genau die gleiche Meinung. Wenn ich mir ein neues Smartphone aussuche, ist es mir in erster Linie wichtig, dass Android darauf läuft. Bei iOS ist mir alles zu stark vorgegeben und mir bleiben zu wenig Möglichkeiten offen mit Einstellungen und benutzerdefinierten Apps.

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...