Mehr Kunden für den Messebesuch

Messebesuche gelten wieder als „in“ bei Unternehmen. Trotz der Umgestaltungskraft der sozialen Medien und Online-Marketing-Aktivitäten ist der Trend von Messebesuchen ungebrochen. Kunden suchen den Kontakt zum Unternehmen und Messen bieten dazu eine sehr gute Gelegenheit. Ein Schlüssel zum Erfolg ist jedoch ein zahlreiches Erscheinen der Messebesucher. Um den Aufwand besser planen zu können, können Internet-Aktivitäten helfen. Wichtig ist zum einen die Sichtbarkeit des Unternehmens im Netz. Kurzfristig muss jedoch auch für Kunden und Interessenten der Event sichtbar sein, damit die Kunden zahlreich als Messebesucher erscheinen. Ein geeignetes Tool dafür ist ein Google Business Eintrag, womit die Sichtbarkeit des Unternehmens erhöht wird. Mit Google My Business wird dem Unternehmen ein digitaler Brancheneintrag ermöglicht. Da dieses Tool von Google insbesondere für lokal ansässige Unternehmen geschaffen wurde, ist es natürlich auch für Messebesuche bestens geeignet. In Kombination mit anderen Google-Produkten lässt sich damit auch eine erhöhte Frequenz erreichen.

Gesundheits-Apps: Wohlbefinden mit dem Smartphone managen

Das Handy ist allgegenwärtig. Befindet es sich nicht gerade in der Hand, bewahren wir es in der Regel jederzeit griffbereit auf. Da liegt es nahe, Smartphone und Co. auch für die eigene Gesundheit zu nutzen. Beim Einkaufen lassen sich schnell Informationen einholen, welche Lebensmittel über die meisten Vitamine und Mineralstoffe verfügen. Per App ein Rezept zu bestellen ist ebenso möglich wie das Management der Gesundheit in die Hände Dritter zu legen. Es gibt zahlreiche verschiedene Varianten, darunter für die ärztliche Beratung, sowie Ernährungs-, Anti-Stress- und Spezial-Apps, die z.B. explizit auf bestimmte Erkrankungen zugeschnitten sind.

Beziehungsende: mithilfe von Dating-Apps neue Menschen kennenlernen

Geht eine Beziehung in die Brüche, haben viele das Gefühl, in ein tiefes Loch zu fallen. Die gemeinsame Wohnung erscheint plötzlich so leer. Alleine schmecken die Mahlzeiten nicht mehr, lange Abende ziehen sich zäh wie Kaugummi. Manche Menschen versuchen ihren Liebeskummer in Gesellschaft von Freunden zu vergessen. Andere wiederum möchten einfach nur ihre Ruhe haben und niemanden sehen.

Bedienerfreundlich ausgestattete Seniorenhandys

Seniorenhandys müssen auf die besonderen Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt sein. Im hohen Alter kommt es öfters zu Problemen beim Hören, Sehen und mit der Feinmotorik. Zum besseren Lesen von Nummern, wird oft ein Display mit vergrößerten Ziffern und Buchstaben verbaut. Auch die Tasten sind meist deutlich größer, um Probleme in der Feinmotorik auszugleichen und eine einfachere Bedienung zu ermöglichen. Gute Seniorenhandys verfügen neben verstärkten Ruftönen und besseren Lautsprechern auch über eine Kompatibilität für Hörgeräte.