Der Computer

Die Technik des Computers hat sich wirklich rasant entwickelt. Nicht nur dass der Computer leistungsfähiger wurde, er wurde auch deutlich kleiner. Während ein Computer in der Vergangenheit mit gerade mal einer Rechenleistung eines heutigen Taschenrechners ein ganzes Stockwerk einnahm, haben die heutigen Rechner schon fast in einer Hosentasche Platz.
Computer

Doch gerade aufgrund der rasanten Technikentwicklung ist das eine Sache, da nur die wenigsten Nutzer in der heutigen Zeit wirklich mit einem Computer hundertprozentig umzugehen wissen. Oft wird der Datenschutz vernachlässigt, andere wiederum wissen nicht einmal wie sie ihr Virenprogramm aktuell halten.

Da auch durch den Computer der Datenaustausch innerhalb von Sekunden möglich ist, wird oft dementsprechend schlampig mit den eigenen Daten umgegangen. Dort wird die Adresse veröffentlicht, wo anders einfach die Bankdaten angegeben usw. Der Schaden in solchem Fällen geht in die Milliarden, doch kaum einer überlegt sich wirklich was er da tut.

Datenschutz am Computer nicht vernachlässigen

Unabhängig ob es sich um die eigene Adresse handelt oder sensible Daten, wie die Daten der Kreditkarte oder Bankverbindung, einfach drauf los eintippen sollte man auf keinen Fall. Nur auf Seiten die wirklich vertrauenswürdig sind, sollte man solche Daten angeben.

Weiter geht es mit der Installation von fremden Programmen. Wer in diesem Moment einfach so drauf los klickt, tut sich bestimmt nichts gutes, denn gerade wer im Web unüberlegt klickt und dem einen oder anderen zustimmt, übersieht schnell die Zustimmung für die Installation diverser Programme die Daten aussähen. Manchmal werden hierüber Viren, Trojaner oder Viren über ein Hintertürchen eingeschmuggelt.

Datenschützer sehen Privatsphäre in Gefahr

Datenschützer sehen allerdings eine immense Gefahr. Besonders hart wird vermutlich die Privatsphäre einzelner Menschen betroffen sein, denn mithilfe von Trojaner oder Viren kann beispielsweise eine Datenklau stattfinden. Da ohnehin ein immenes Datenmaterial von großen Internet-Anbietern zusammengetragen wird, ist von einer weitgehenden Überwachung oder -möglichkeit der Öffentlichkeit auszugehen.

Über den Autor

Stephan

Hallo, ich bin der Stephan, freier Autor und Hobbyblogger. Ich Studiere und schreibe in meiner Freizeit gerne Artikel für Techmediaz.de oder You-Big-Blog.com. Du findest mich auf , Twitter Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2011-2020 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Datenschutzerklärung | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...