Dropbox: 10 Apps, Erweiterungen und Helferlein

Die 10 besten Apps , Erweiterungen und Herlferlein für Dropbox.

Hier eine Liste der 10 besten Dropbox-Tools.

Dropbox mit seinen 2 GB Cloud-Speicher ist schon eine gute Sache um seine Daten mit seinen Freunden zu teilen oder öffentlich zu sharen. Die 2 GB reichen den meisten auch schon aus…

Aber es gibt dennoch einige Tools um Dropbox noch Leistungsfähiger zu machen…

t3n hat hier eine Liste der 10 besten Apps, Erweiterungen und Helferlein für euch zusammengestellt…

1. DropItToMe – Daten per Mail anfordern

DropItToMe ist ein unheimlich einfacher Service, mit dem man Dokumente, Fotos oder andere Daten von Kunden oder Bekannten beziehen kann, denen man nicht unbedingt einen Dropbox-Ordner freigeben möchte.

 

 

2. Dropbox Automator – Prozesse automatisieren

Wiederkehrende Prozesse im Handumdrehen automatisieren. Es können beispielsweise bestimmte Dateiformate und Ordner mit unterschiedlichen Funktionen versehen werden. So ist es beispielsweise möglich, ein Dokument durch das Verschieben in die Dropbox in eine PDF-Datei umzuwandeln, oder Bilder auf eine bestimmte Größe zu skalieren oder zu drehen. Mehr dazu hier: Dropbox Automator – Wiederkehrende Prozesse automatisieren.

 

 

3. IFTTT – If This Then That – Die eierlegende Wollmilchsau mit Dropbox vernüpfen

Dropbox ist eine unter vielen Services, man kann sie aber nicht oft genug hervorheben. In der „Rezepte-Box“ befinden sich eine Unmenge an fertigen Aktionen, wobei einige auch doppelt und dreifach angelegt sind. Eines der beliebtesten Rezepte ist das Speichern eines Facebook-Fotos, sobald man von jemandem auf Facebook getaggt wurde. Eine weitere praktische Funktion ist die Möglichkeit, Instagram-Fotos automatisch in die Dropbox zu expotieren. Mehr Informationen zu IFTTT: If This Then That – Neuer Dienst kombiniert Social Media Dienste ereignisbasiert.

 

 

4. Attachments.me – Dateianhänge aus Google Mail „dropboxen“

Mit Attachments.me können Dateianhänge aus Google Mail schnell in der Dropbox gesichert werden. Es muss lediglich ein Chrome-Plugin installiert werden, welches sich in Google Mail einklinkt. Sobald eine Mail Anhänge besitzt, werden diese neben dem Mail-Inhalt angezeigt. Durch einen Knopfdruck werden sie wie von Geisterhand in der eigenen Dropbox gesichert. Wer ein iPhone besitzt, kann sich die App mit dem gleichen Funktionsumfang installieren.

 

 

5. Insync mit Dropbox koppeln

Wer ein fleissiger Nutzer von Google Docs ist, hat sich vermutlich schon das ein oder andere Mal erhofft, seine Dokumente auch offline nutzen zu können. Mithilfe des Dienstes Insync ist genau das möglich: Google Docs Dateien können auf den Desktop synchronisiert werden. Ein weiterer, konsequenter Zug ist den Insnyc-Ordner in die Dropbox zu ziehen. So stehen einem einerseits alle Dokumente aus Google Docs auf dem Desktop zur Verfügung, andererseits werden sie automatisch auf alle Geräte gesynct, auf denen die Dropbox installiert ist.

 

 

 6. URL Droplet – Beliebige Dateien in die Dropbox laden

Pendant Apps
*In Eigene Sache

URL Droplet ist ein Webservice der die Art, wie wir Dateien zur Dropbox hinzufügen, erweitert. Es ist eine Art Download-Manager, mit dem beliebige Dateien, sofern sie im Web gespeichert sind, per URL in die Dropbox geschoben werden können. Das Dateiformat spielt keine Rolle – es kann entweder ein Bild, Song oder ein Programm sein.

 

 

 7. Cloud Save – Praktisches Chrome Plug-In

Bei Cloud Save handelt es sich um ein Chrome-Plug-In, mit dem sämtliche Dateien in beliebige Cloud-Speicher geschoben werden können. Nicht nur Dropbox, auch Picasa, Flickr, Box.net, Google Docs, SugarSync und weitere Cloud-Speicher und Services können mit diesem Plug-In mit Daten befüllt werden.

 

 

8. Send to Dropbox – Daten per Mail in die Dropbox senden

Denn auch via Mail kann der Cloudspeicher befüllt werden. Zu diesem Zweck muss man seine Dropbox mit dem Dienst Send to Dropbox verknüpfen. Nach der Verbindung erhält man eine individuelle Emailadresse, mit welcher die Mails in die Dropbox geschickt werden können.

 

 

9. DropPages – Website-Hosting mit Dropbox

Dropbox als Speicher für die eigene Webseite zu verwenden, ist eine unkonventionelle Idee, sie wurde aber bereits in die Tat umgesetzt. DropPages bietet genau das. Zum Befüllen einer DropPages-Website ist die leicht zu erlernende Auszeichnungssprache Markdown Voraussetzung. In wenigen Schritten ist eine kleine Website erstellt. Als weitere Dienste, die ein ähnliches Funktionsspektrum besitzen, seien noch Pancake.io und Scriptogram erwähnt.

 

 

10. Write Box – Text-Editor mit Dropbox-Anbindung

Write Box. Dieser Texteditor ist vollkommen für User bestimmt, die sich am besten vor einem weißen „Blatt“ konzentrieren können, um ihre Gedanken zu sammeln. Alle verfassten Texte lassen sich direkt per Shortcut CTRL+S in der Dropbox speichern. Ein späteres Öffnen und Bearbeiten ist selbstverständlich auch möglich. Die Web-App speichert die Texte als einfaches Text-Dokument und lässt sich auf jedem Rechner mittels Texteditor öffnen.

[yellow_box] P.S.: Falls ihr den ein oder anderen Dienst getestet habt, ihn aber nicht weiter nutzen wollt, vergesst nicht die Zugriffsrechte zu widerrufen. Direkten Zugriff auf die Freigabeeinstellungen eurer Dropbox erhaltet ihr über diesen Link. [/yellow_box]

Eine genauere Beschreibung der Dropbox-Tools findet ihr auf t3n 

[app 327630330] [app]com.dropbox.android[/app]

 

Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

markus

Ich bin Blogger, Autor und Social Media Spezialist.
Mehr Infos über mich findet ihr auf anderl.co
Vernetzen wir uns auf Twitter und .

10 Kommentare

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...