Wenn trotz der monatlichen Abschlagsraten Nachzahlungen für die Energierechnung fällig werden, ist das für die Betroffenen in der Regel ärgerlich. „Lieber würden Verbraucher frühzeitig eine Information über Mehrverbräuche bekommen und ihre monatlichen Zahlungen so anpassen, dass die Rechnung am Ende des Abrechnungsjahres aufgeht“, meint Bauen-Wohnen-Experte Oliver Schönfeld. Anhand des Zählerstandes kann man sich jetzt tatsächlich jederzeit einen Überblick über die aktuelle Verbrauchssituation verschaffen. Der Energieversorger E.ON bietet seinen Kunden dafür zum Beispiel eine eigene App an.

Ist das nicht der Fall, können die monatlichen Abschlagszahlungen sofort angepasst werden, um Nachzahlungen zu vermeiden. Doch „der Jahresverbrauch alleine sagt noch nicht viel darüber aus, ob man zu viel Strom konsumiert“, erklärt Dr. Kristina Rodig, Leiterin Innovation bei E.ON Energie. In der App können die Verbraucher daher ihren Energieverbrauch mit dem Durchschnittsverbrauch von Haushalten gleicher Größe vergleichen und so mehr Transparenz über ihren Konsum bekommen. Individuelle Energiespartipps gibt es mit der neuen App gleich noch gratis dazu.

Unter können die Kunden jederzeit online den aktuellen Zählerstand eingeben und erhalten umgehend Auskunft, ob dieser mit dem prognostizierten Wert übereinstimmt.

Foto: djd/E.ON

9 Antworten auf “Energiesparen: App schafft Transparenz“

  1. Das ist ja spannend! Ich halte so eine App tatsächlich für sehr sinnvoll. Ich hoffe mal, dass mein Stromanbieter auch bald auf eine solche Idee kommt :D

  2. Praktisch finde ich eine solche App schon, auch wenn ich kein Kunde bei e-On bin. Vielleicht ziehen andere Stromanbieter ja nach und bieten eine ähnliche App an , denn zumindest kann man auf diese Weise frühzeitig erkennen, ob der Energieverbrauch zu hoch liegt, bzw ob man Einsparmaßnahmen treffen sollte. Ich würde auch nich ständig die App checken, weil mir das wohl zu nervig wäre, aber ein paar Mal im Monat einen Überblick zu haben, fände ich schon hilfreich.

  3. Danke für den Artikel,

    ist bestimmt echt interessant seinen Verbrauch mit dem von anderen Haushalten gleicher Größe zu vergleichen :).

    Viele Grüße
    Moritz

  4. Also ich habe im Allgemeinen gute Erfahrung mit Apps, Ob Finanzen, Ernährung, Kalender einfach und Super. Mit der Energiespar- App habe ich noch keine Erfahrung aber wieso sollte es da anders sein.

    LG

    Boris

  5. Ist wirklich ne klasse Sache mit den Apps und den ganzen Heimsteuerungsgeräten. Nur leider sind solche Systeme einfach noch zu teuer. Schade würde gerne mehr mit meinem Smartphone steuern können.

  6. Einfach und genial.
    Verstehe eigentlich nicht, warum die anderen Anbieter noch nicht auf die Idee gekommen sind ihren Kunden eine ähnliche App anzubieten. Könnte eventuell an dem zu hohen Aufwand liegen.

  7. Ich finde sone Apps sehr Praktisch, auch wenn jetzt einige nicht der Meinung sind. So hat man immerhin die möglichkeit am Ende des Jahres nicht mit einem Bösen erwachen zu Rechnen wenn die Jahresabrechnung der Stromfirma kommt.

    Ich freue mich immer wieder wenn ich am Ende des Jahres Geld zurück bekomme (es ist zwar mein Geld was ich gegeben habe), weil man dann etwas mehr Geld zur Verfügung hat mit dem man dann ein Geschenk für seine Lieben kaufen kann oder sich einen schönen Tag damit machen kann.

    Super Beitrag, werde mir aufjedenfall auch die App runterladen.

    LG

    Elmahdi

  8. Ich wußte von der APP nichts obwohl ich EON Kunde bin. Die werde ich mir runterladen und gleich ausprobieren.

    Danke
    VG
    Christina

  9. Ja Ja der Jahresverbrauch ;-) Eine sehr viel versprechende APP, die auch einen sinnvollen hat.

Kommentare sind geschlossen.