Fördern Sie eine Bessere Kommunikation Innerhalb Ihres IT-Unternehmens

Die meisten Unternehmen benötigen die harte Arbeit und das Engagement von Dutzenden oder sogar Hunderten von Mitarbeitern, um zu funktionieren. Dies bedeutet, dass eine klare und ehrliche Kommunikation für jedes Unternehmen unerlässlich ist. Leider scheinen viele Firmen dies einfach nicht zu schaffen, egal wie sehr sie versuchen, ihre Mitarbeiter zu erreichen. Aber es gibt Möglichkeiten, die Kommunikation zu verbessern und diese müssen nicht unbedingt viel Zeit oder Geld kosten. Neben den viel gepriesenen Agile- und SCRUM-Methoden gibt es viele andere Dinge, die Sie innerhalb Ihres Unternehmens optimieren können, um Ihre Mitarbeiter zu ermutigen, miteinander – und auch mit Ihnen – viel effektiver zu reden. In diesem Artikel werden wir nur ein paar dieser Möglichkeiten erörtern und auch wie Sie anfangen können, diese in Ihrem eigenen Unternehmen umzusetzen.

kommunikation foerdern

Schritt Nr. 1:
Helfen Sie Ihren Mitarbeitern, Aussagekräftigere Statusberichte Zu Machen Statusberichte sind der Fluch der Existenz der meisten Angestellten, die eine Sache, die sie an ihren Schreibtischen festkettet, bis sie alles verfassen und dann wegschicken können, bevor sie in den Feierabend gehen. Wenn Sie jedoch ständig miteinander kommunizieren, dann müssen solch detaillierte Statusberichte nicht mehr verfasst werden. Anstatt Ihre Mitarbeiter dazu zu nötigen, individuelle Berichte zu verschicken, nur damit Sie diese in einem Gruppenbericht sammeln können, könnten Sie sie doch ihre Berichte in nur einem Dokument versenden lassen,mithilfe von Google Docs beispielsweise. Dies wird Ihnen allen eine Menge Zeit sparen, wenn Sie Dinge nicht mehr kopieren, einfügen und selbst neu schreiben müssen. Außerdem wird das Ihren Posteingang vor Unmengen an unnötigen E-Mails bewahren.

Schritt Nr. 2:
Implementieren Sie All die Apps, Die Sie Brauchen, Um in Kontakt zu Bleiben Da die Belegschaft globaler wird, müssen Sie sicherstellen, dass Sie Ihre Mitarbeiter jederzeit erreichen können, und dass sie sich auch untereinander leicht erreichen können, wenn es nötig ist. Ob Sie nun eine “Bring your own Device”-(BYOD) Strategie durchsetzen möchten oder nicht, Sie sollten sicherstellen, dass Sie nicht an den Kommunikationsprogrammen sparen, die Ihre Mitarbeiter brauchen, damit Ihr Betrieb weiterhin glatt verläuft. Ob diese App nun so etwas wie Slack, ThunderBird oder sogar Asana ist, achten Sie darauf, dass Sie in lohnenswerte Programme investieren, die sich auf lange Sicht ausbezahlen. Sie könnten auch in eine Dienstleistung, wie BlueJeans Videokonferenz für IT-Unternehmen hineinschauen, für jene Zeiten, wenn Sie einmal einem Kollegen oder Manager ein sehr visuelles Problem wirklich erklären müssen.

Pendant Apps
*In Eigene Sache

Schritt Nr. 3:
Ermutigen Sie Manager, Häufige Persönliche Meetings Abzuhalten Aber lediglich ein einstündiges Meeting mit Ihrem direkt unterstellten Mitarbeiter festzusetzen wird nicht notwendigerweise all die Probleme lösen, die Ihre beider Arbeitsabläufe plagen. Sie müssen zusammenarbeiten, um jedes noch ungelöste Problem zu beheben. Laut eines Online-Artikels, verfasst von Kristi Hedges für Forbes, ist es äußerst wichtig, sicherzustellen, dass Ihr direkt unterstellter Mitarbeiter versteht, dass das Meeting für Sie beide Anliegen bezüglich der Firma klären soll. Stellen Sie entsprechend sicher, dass Sie und Ihre Manager verstehen, dass diese persönlichen Meetings nicht dazu da sind, um einfach Aufgaben zu delegieren. Solch eine Sache kann ziemlich einfach per E-Mail oder Chat erledigt werden. Außerdem kann die ehrliche, nahe Art eines persönlichen Gesprächs dazu beitragen, dass sich Ihr direkt unterstellter Mitarbeiter wohler fühlt und so ehrlicher darüber ist, was in seinem oder ihrem Kopf vorgeht. Sorgen Sie für eine Atmosphäre des Vertrauens mit jedem Ihrer unterstellten Mitarbeiter und raten Sie Ihren Managern das Gleiche zu tun.

Schritt Nr. 4:
Halten Sie Nur Dann Meetings Ab, Wenn Sie Wirklich Nötig Sind Niemand möchte Zeit verschwenden, und dennoch, um sich wichtiger zu fühlen, machen so viele Angestellte den Fehler, ihre gesamte Arbeitswoche mit einem Meeting nach dem anderen vollzustopfen. Laut einer interaktiven Webseite vom Atlassian verbringen Angestellte mindestens 31 Stunden pro Monat mit unproduktiven Geschäftszusammenkünften. Wenn Sie jetzt noch bedenken, dass von ungefähr drei bis hin zu über zwanzig Menschen an diesem Meeting teilgenommen haben, dann könnte das eine Menge verschwendete Zeit bedeuten, die stattdessen mit produktiveren Projekten hätte verbracht werden können. Schauen Sie, ob Sie es nicht schaffen können, zuerst per E-Mail oder Chat über das eine Problem, das Sie beschäftigt, zu sprechen. Halten Sie nur dann ein Meeting zur Problemlösung ab, wenn diese wirklich viel Zeit und Aufmerksamkeit erfordert, aber kommen Sie zu einer Besprechung auch nicht vorbereitet.

Dies sind nur ein paar der vielen unterschiedlichen Möglichkeiten, die Ihnen helfen können eine offenere und ehrlichere Kommunikation innerhalb Ihres IT-Unternehmens zu fördern. Vergessen Sie nicht, dass dies keine Sofortlösungen, sondern eher Vorschläge sind, die Sie mit der Zeit umsetzen und langsam aufbauen können. Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter erst einmal lernen, damit umzugehen, werden Sie feststellen, dass das miteinander Sprechen viel angenehmer und produktiver sein wird als früher.

Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

Stephan

Hallo, ich bin der Stephan, freier Autor und Hobbyblogger. Ich Studiere und schreibe in meiner Freizeit gerne Artikel für Techmediaz.de oder You-Big-Blog.com. Du findest mich auf Google+, Twitter Liebe Grüße

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...