Früh übt sich – das gilt vor allem für den Umgang mit digitalen Medien. Von VTech etwa gibt es nun die vierte Generation des interaktiven Lern-Tablets „Storio“ für Kinder von vier bis neun Jahren. Der neue „Storio MAX 5““ ermöglicht mit seinem 5-Zoll-Multi-Touch-Display eine intuitive, kindgerechte Bedienung. Sicherheit wird groß geschrieben: Mit der erweiterten Elternkontrollfunktion kann man Zeitlimits einstellen, Webseiten und Kontakte freigeben sowie Inhalte vor versehentlichem Löschen schützen.


20 vorinstallierte Apps – darunter ein kindersicherer Web-Browser, ein Filmstudio, ein Musikplayer, eine Digitalkamera mit vielen Bildeffekten, ein E-Reader und Spiele – lassen auf langen Reisen keine Langeweile aufkommen. Eine Messenger-App ermöglicht erste sichere Schritte in die digitale Kommunikation. Weitere Spiele, Hörbücher, Videos, E-Books und Musik lassen sich direkt über eine vorinstallierte App herunterladen. Optional sind Lernspiele für die Inhalte der Vor- und Grundschule auch im Handel erhältlich. Das Tablet gibt es für 119,99 Euro (UVP)
Bild: djd/VTech Electronics Europe

8 Antworten auf “Interaktives Lern-Tablet“

  1. Ganz ehrlich ich Persönlich finde das dass ganze schon überhand genommen hat, Es fällt einen immer ganz schwer von dieser Digitalen Welt weg zu bekommen. Wir Unsere Generation machen diese Erfahrung in diesen ausmaß als erstes bin gespannt wie sich das ganz auf die Entwicklung auswirkt besonders auf Familien und besonders Kinder.

  2. Moin,

    vielen Dank für diesen Artikel. Unser Sohn kommt nun auch in das Alter, wo Papas Tablet interessant wird und diese Art von Tablet scheint der richtige Weg zu sein.

    Beste Grüße,
    Michael Kusnierz

  3. Für die ersten Schritte im digitalen Zeitalter perfekt!
    Diese Art von Tablets sind vorallem für Kinder die noch nicht schreiben können, es gibt es auch eine Sprachaufzeichnung.
    Mein Mann freut sich immer wenn er eine Nachricht bei der Arbeit bekommt :-)
    Ich habe selbst die Spiele schon ausprobiert, da muss man sich als Erwachsener ganz schön anstrengen… aber die Kids können das nach einer Weile mit links, ohne das man was erklären muss…
    Nicht vergessen auch Mal ein normales Buch vorzulesen.

  4. Speziell zu diesem Tablet kann ich nichts sagen, dafür sind meine Kinder auch schon etwas zu alt, würde sich nicht mehr lohnen. Aber an sich finde ich es eine gute Alternative zu einen „normalen“ Tablet, was ich den Artikel entnehmen kann. Zu VTech an sich: ich bin mit den Produkten zufrieden gewesen.

  5. Hallo!
    Ich habe meiner Tochter im letzten Jahr ein richtiges Tablet geschenkt und mich wenige Wochen später riesig geärgert, weil es schon kaputt war. Vielleicht wäre ein Kindertablet ja auch die bessere Lösung gewesen. Ich werde das Modell gleich mal meinem Mann zeigen, vielleicht bekommt meine Tochter ja doch nochmal ein Tablet :)

    Gruß, Karin

  6. Für den Preis finde ich es ne coole Sache, ich habe meine Tochter auch früh mit solchen Dingen vertraut gemacht, bei uns war es halt das ipad, aber wenn es etwas speziell für Kinder gitb, warum nicht

  7. Hi Viktor,

    danke für den kurzen aber hilfreichen Überblick.
    Meine Überlegungen haben zwischen einem „normalem“ und einem speziell für Kinder entwickelten Tablet geschwankt. Preislich ja kaum ein Unterschied, aber wahrscheinlich ist es anhand der eingebauten Kindersicherungen, wie dem speziellen Browser besser erstmal auf so ein Gerät zurückzugreifen.

Kommentare sind geschlossen.