Ist eine Investition ins Marketing sinnvoll?

Die Frage ob eine Investition ins Marketing sinnvoll ist oder nicht habe ich schon des Öfteren gestellt bekommen und gelesen. Was soll man auf diese Frage antworten, wenn man sich noch nicht zu 100% mit dem Thema beschäftigt hat und somit keine korrekten Informationen weitergeben kann? Damit ist jetzt Schluss, denn ich habe mich mit dem Thema näher beschäftigt und für euch Herausgefunden wann und wo Marketing sinnvoll ist!

Die Meinungen im Internet teilen sich, denn eine Partei sagt man soll ins Marketing investieren und die andere Partei sagt wieder dass man es lassen soll. Doch wer hat recht, ganz einfach beide! Beim Marketing sind die Vorbereitung, das Produkt, der Zeitpunkt und die Marketingvariante am wichtigsten.

the-best-online-marketing


Die Vorbereitung:
Zuerst sollte man sich überlegen was man überhaupt vermarkten möchte und was man mit der Werbung erreichen möchte. (Dabei spielt es keine Rolle ob Ihr euren Blog, eure Sozialen Netzwerk Accounts oder eure Produkte in Vordergrund stellen möchtet). Wenn ihr euch für einen Grund entschieden habt kommt die nächste Frage, wenn möchte ich mit der Werbung erreichen? (Alte oder Junge Menschen, Schüler oder Arbeiter, Neue Leute oder Leute die sich mit dem Thema befassen). Habt ihr die passende Zielgruppe für euren Grund gefunden müsst Ihr Ihnen auch etwas bieten können, sonst war der ganze Aufwand umsonst.

Das Produkt:
Machen wir mal zwei Beispiele zur Verdeutlichung, wie wichtig die Vorbereitung für euer Produkt ist anhand eines Blogs:

Blog mit Vorbereitung

Blog ohne Vorbereitung

Thema

Technik

Alles

Name

Techmediaz

Ich-Bin-Eine-Coole-Socke

Layout

Geordnet und guter Kontrast

Bunt und ungeordnet

Kategorie

Thema angepasst

Keine

Angebot

10 Texte

1 Text

Inhalt des Angebots

Themabasiert mit Bild und Ordnung (Absatz, Überschrift)

8 Bilder von mir selbst und 1 Satz was man gegessen hat

Welchen der beiden Blogs würdet Ihr als neuer Leser bevorzugen und eventuell sogar noch einmal Besuchen? Genau ihr würdet alle den Blog mit der Vorbereitung nehmen, denn der macht einen seriösen Eindruck und weckt das Interesse.

Der Zeitpunkt:
Wenn wir vom Zeitpunkt sprechen, sprechen wir von dem Moment wo es am Sinnvollsten ist das Produkt zu vermarkten und neue Traffic zu generieren. Der Zeitpunkt variiert natürlich vom Produkt, denn ein Blog kann früher geworben werden als ein Prototyp der noch mehrerer Tests durchlaufen muss um sich auf dem Markt zu beweisen. Meine Empfehlung ist daher, das man sich die Zeit für die Vorbereitung nimmt und erst wenn alle Vorbereitungen getroffen sind und das Produkt dem neuen Kunden zusagen würde, sich Gedanken um die Vermarktung macht.

Die Marketingvariante:
Im Bereich Marketing öffnen sich viele Türen und Möglichkeiten die dich voranbringen oder komplett zurückwerfen können. Die einen versuchen es mit Unternehmen die sich damit auskennen, die anderen nutzen online Plattformen und andere Probieren es gleich lieber selbst. All diese Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile, denn Unternehmen die sich aufs Marketing spezialisiert haben kennen sich zwar sehr gut aus in dem Bereich, sind aber auch sehr Teuer. Selber Vermarkten ist natürlich Günstig da kaum Kosten auftreten und man dadurch kein großes Risiko eingeht, aber die angesprochene Zielgruppe dabei fällt auch mager aus. Am besten ist die Variante mit der online Plattform da dir dort für geringe kosten Tools und Möglichkeiten geboten werden, die es dir erlauben selbst über deine Zielgruppe zu entscheiden.

Pendant Apps
*In Eigene Sache

Die online Plattformen:
Aber auch bei den online Plattformen gibt es schwarze Scharfe die nur Geld kosten und es lange dauert bis Sie das machen was sie sollen. Aber für welche der Marketingvarianten soll man sich nun entscheiden? Auch hier kann ich euch eine Empfehlung geben, die Qualitative Traffic bietet, nur eine kleine Investition erfordert und trotzdem sich von alleine Selbst bezahlt macht und mit Geduld sogar Geld einbringen kann.

how-to-marketing-your-site

Meine Empfehlung:
Ich bin auf die Plattform GetMyAds gestoßen und dachte mir erstmal „schon wieder so eine Geldverdienen Seite von denen es 1000 im Netzt gibt!“, doch ich musste mich ja trotzdem überzeugen ob es Sinnvoll ist oder nicht also habe ich mich dort Kostenlos angemeldet. Nach der Anmeldung habe ich mir erstmal das Layout und die Preise von GetMyAds angeschaut und war überrascht. Denn 1 Token kostet nur 50$ und bietet uns die Möglichkeit dafür „200 Klicks oder 2.000 Banner Views“ zu kaufen/schalten. Für den Anfang klingt das erstmal wenig und viel zu Teuer, denn andere Plattformen bieten das 4-Fache für die Hälfte des Preises.

Das Problem dabei ist das man bei diesen anderen Plattformen Bots geschickt bekommt und somit keine langfristige Traffic, das bedeutet von einer Minute auf der anderen hast du 1000 Klicks und am Nächsten Tag wieder die gleiche Anzahl wie immer. Bei GetMyAds bekommt Ihr zwar weniger aber dafür echte Traffic die euch langfristig mehr bringt und das ist noch nicht alles! Der gekaufte Token nimmt automatisch 600 Tage an einem Werbepoll Teil und zahlt ca. jeden Tag 0,5 – 1% von der Investition zurück auf dein Payback-Konto. Das bedeutet bei einer Investition von 2 Token für 100$ bekommt ihr jeden Tag bis zu 1$ zurück und habt nach 600 Tagen 600$ die Ihr dann reinvestieren oder abbuchen könnt, doch damit ist auch noch nicht alle getan. Denn Ihr habt auch die Möglichkeit Partner zu sammeln über euren eigenen Referal Link wo ihr von jedem Partner 6$ Provision und 5% der Investitionen auf euer Konto ausgezahlt bekommt und das Beste daran euer Partner verliert dabei nichts den das bezahlt die Plattform an euch.

Mein Fazit:
Besonders im Marketing ist die Vorbereitung das aller Wichtigste und muss daher sehr gut geplant sein, um für den Rest zu sorgen. Wenn Ihr das alles geschafft habt und euer Produkt zu empfehlen ist, könnt ihr zunächst selbst Vermarkten und eure Freunde und Familie mit Mundpropaganda überzeugen und euch ein Feedback abholen. Wenn ihr die überzeugt habt, habt ihr nicht nur ein Feedback mit dem ihr arbeiten könnt um euch zu verbessen sondern habt auch gleichzeitig neue Traffic generiert die lange vorhanden bleibt. Wenn Ihr dann genügend Inhalte und Verbesserungsvorschläge umgesetzt habt, könnt Ihr die Marketing Plattform GetMyAds nutzen oder jede andere die Ihr für richtig haltet um fremde Traffic zu generieren. Wenn Ihr dann langsam Profit aus der Vermarktung bekommt seit schlau und reinvestiert, denn nur wenn ihr reinvestiert könnt ihr auf lange Sicht damit auch ein festes neben Einkommen erzielen. Dabei ist ganz egal ob Ihr weiterhin kleine Schritte mit den online Plattformen macht oder lieber mit den Großen Marketingfirmen schneller Schritte für mehr Investment macht. Ich kann euch nur meine persönliche Empfehlung nahe legen und euch bei euren Fragen unterstützen, der Rest liegt wie immer bei euch.

Schreibt mir eure Meinung zum Marketing und auch eure Erfahrungen die Ihr bereits gesammelt habt, das Regestrierungsformular von GetMyAds findet Ihr sonst hier und das Video da.

getmyads
*In Eigene Sache

Über den Autor

Stephan

Hallo, ich bin der Stephan, freier Autor und Hobbyblogger. Ich Studiere und schreibe in meiner Freizeit gerne Artikel für Techmediaz.de oder You-Big-Blog.com. Du findest mich auf Google+, Twitter Liebe Grüße

9 Kommentare

  • Sehr guter Beitrag. Wir leben in einer Zeit, wo Marketing wichtiger wie nie zuvor ist. Ich werde mir das Ganze bezüglich GetMyAds auch mal durch den Kopf gehen lassen.

  • Gerade in Zeiten, in denen der Kunde sich über Internet-Recherche in kürzester Zeit Information ein Bild über sämtliche Wettbewerber machen kann, ist meiner Meinung nach ein gutes Marketing unerlässlich. Wer selbst keine Zeit bzw. keine Skills dbzgl hat, sollte die Kosten nicht scheuen und investieren. Man bekommt es doppelt und dreifach wieder zurück!

  • Also meiner Meinung und meiner Erfahrung nach, lohnen sich Investitionen in Marketing allemal. Natürlich sprechen wir von gutem Marketing! Aber in Zeiten des Content und Inbound Marketing sollten die Investitionen doch in kürzester Zeit wieder reingeholt sein, wenn man die Leadgenerierung über sein Inbound Marketing gut vorantreibt und wenn man in der Zeit, in der man nicht selbst für sein Marketing sorgen muss, sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren und fokussieren kann!

  • Man merkt, dass SEO und generell Onlinemarketing immer wichtiger werden.
    Trotzdem sollte man die Printmedien nicht vernachlässigen.

    • Das stimmt Natürlich, aber im Netzt hat man nunmal mehr möglichkeit und wenn man drüber nachdenkt das man seine Nachrichten und Klatsch und Tratsch Nachrichten alle aus dem Netz bekommt, sollte man schon die Priferänz auf online Marketing legen.

  • Haha, bei Ich-bin-eine-coole-Socke musste ich wirklich lachen. Das denken sich bestimmt wirklich viele Blogbetreiber. Get My Ads nutze ich auch schon eine Weile recht aktiv. Natürlich liest man eine Menge vorurteile, aber ich habe mich von diesen Frei gemacht, es selber getestet und bin bisher ähnlich überzeugt wie du.

  • Finde ich mal einen ganz guten Denkanstoß, danke! Ich werde mir das Ganze bezüglich GetMyAds auch mal durch den Kopf gehen lassen, finde sowas gar nicht so schlecht. Ich denke bezüglich Online Marketing bzw. dem Investieren in Marketing gibt es keine Pauschalantwort. Es gibt mit Sicherheit eine Menge Menschen die damit schlechte Erfahrungen gemacht haben und wie immer eine handvoll Menschen welche damit Erfolge erstreben. Nichts desto trotz sollte jeder seine eigenen Erfahrungen machen und es einfach mal ausprobieren. Das angenehme am Online Marketing ist ja, dass man zumindest zum Anfang hin wenig bis gar kein Startkapital benötigt. Viele Anbieter dessen Hilfe und Server man benötigt bieten oft sogar bis zu 3 kostenlose Probemonate an. Für einen Probestart also gar nicht schlecht. Was hat man also zu verlieren?

    • Da muss ich dir Recht geben, denn ob man das Geld investiert oder nicht es liegt an dem investor!
      Daher habe ich gedacht das dieser Artikel einigen Leuten bei der Entscheidung helfen kann.

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...