RealFace: Gesichtserkennung für das neue iPhone

Es gibt viele Gerüchte über das neue iPhone 8, beispielsweise soll es in Zukunft die Apple TouchID mit einer neuen biometrischen Gesichtserkennungssoftware vollständig ersetzen können. Es klingt wie Science-Fiction, aber die Technik zur Gesichtserkennung ist hoch entwickelt, sehr präzise und wirksam. Auch Facebook konzentriert sich auf seine neu erworbene FacioMetrics Technologie. Die Kamera ermöglicht es, die Mimik eines menschlichen Gesichts für viele Zwecke zu erfassen.

iPhone 8

Apple soll nun das Startup RealFace übernommen haben. Das, in Tel Aviv ansässige Start-up RealFace, stammt aus der Feder zweier junger Entwickler aus Israel und wurde im Jahr 2014 gegründet. Seitdem arbeitet das Unternehmen an den Gesichtserkennungstechniken und hat sogar eine App für das iPhone namens „Pickeez“ entwickelt. Mit Hilfe dieser Technologie werden die besten Selfies der Smartphone-Nutzer ausgesucht, welche dann in den sozialen Netzwerken verbreitet werden können. Es ist in der Lage, ein biometrisches Authentifizierungssystem zu optimieren, sodass das Gerät ohne Passwort oder Fingerabdruck entsperrt werden kann. Laut Startup Nation erhielt RealFace eine Anschubfinanzierung von rund einer Million Dollar. Es beschäftigte bis zu 10 Mitarbeiter und bediente Kunden in Israel, China, Europa und den USA. RealFace wäre Apples vierte Akquisition in Israel. 2011 kaufte das Unternehmen den Flash-Speicher-Hersteller Anobit. 2013 folgte mit PrimeSense ein Entwickler von 3D-Sensoren. Zudem sicherte sich Apple 2015 die Kameratechnik von LinX.

Die Gesichtserkennungssoftware wird Gerüchten zufolge wahrscheinlich in die neue IPhone-Serie integriert. Seit einiger Zeit ist die Face Recognition Technology (FRT) ein mächtiges Werkzeug, das bei verschiedenen Gelegenheiten verwendet wird, wie für die Sicherheit und die Bekämpfung gegen Kriminalität in Banken und in einer nicht allzu fernen Zukunft, wird es auch auf Poker-Plattformen für das iPhone und auch für Android eingeführt werden. Ein neuer Lasersensor, sowie ein Infrarotsensor neben der Selfie-Kamera sollen dafür eingebaut werden und würden Apple zudem helfen, neue Augmented-Reality-Funktionen umzusetzen. Konzernchef Tim Cook hatte bereits betont, dass der Konzern sich für diesen Bereich interessiert. Die neue Sensorik soll auch für neue Gesten verwendet werden, die Nutzer zur Steuerung des iPhone 8 einsetzen könnten.

Pendant Apps
*In Eigene Sache

Diese Technik ist nicht gerade eine Neuerscheinung, denn auch Google hat schon lange vorher eine Software zur Verfügung gestellt, die Texte und Bilder in Echtzeit umwandeln können. Die meisten Virtual Reality-Spiele basieren heute schon auf der Basis der Technologie der Gesichtserkennung. Es ist daher an der Zeit, dass Apple Schritt hält und diese Technik auch an den neuen iPhone-Geräten anwendet.

Realface hat sich rasch entwickelt und ist bereits auf dem US-Markt sowie in Europa, China und Israel vertreten. Mit RealFace hat der Kultkonzern aus Cupertino nun eine weitere geniale Software aufgenommen. Dies öffnet die Tür zu einer neuen Ära für Smartphones und führt zu mehr Sicherheit im Falle von Diebstahl, Verlust oder bei Online-Käufen.

Wenn diese Technologie sich durchsetzen sollte, würde es bedeuten, dass das iPhone auch für virtuelle Realität bereit ist und erweiterte Funktionen wie 3D in Betracht ziehen könnte. Auch für Passwort-Legastheniker, die immer noch „123456“ als Sicherung verwenden, dürfte ein Traum wahr werden. Die vermeintlich unkomplizierteste Lösung: Ein schneller Blick aufs Smartphone und das Gerät ist entsperrt. Das iPhone 8 könnte tatsächlich mit einem Lasersensor für Gesichts- und Gestenerkennung ausgestatten werden und diese Technologien würden viele Veränderungen mit sich bringen.

Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

Stephan

Hallo, ich bin der Stephan, freier Autor und Hobbyblogger. Ich Studiere und schreibe in meiner Freizeit gerne Artikel für Techmediaz.de oder You-Big-Blog.com. Du findest mich auf Google+, Twitter Liebe Grüße

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar
  • Gesichtserkennung hin oder her, ich finde, alle Smartphone-Hersteller bringen seit einigen Jahren nicht wirklich etwas Neues auf den Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...