Urheberrecht: YouTube und Facebook müssen Videos nicht mehr prüfen

Urheberrecht: YouTube und Facebook müssen Videos nicht mehr prüfen.

Facebook und YouTube müssen nicht mehr auf Verletzung der Urheberrechte prüfen.

Laut einer aktuellen Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs ist es nicht mehr zeitgemäß die Videos und Fotos der User beim Upload auf Verletzung des Urheberrechtes zu prüfen.

Das dafür benötigte Filtersystem würde in seiner Funktion einer Unterscheidung zwischen Urheberrechtsverletzungen und Privaten Daten nicht zuverlässig.

Der EuGH sahen in einem solchen System jedoch eine Gefährdung der Grundrechte auf Informationsfreiheit und sprach YouTube und Facebook damit von der Pflicht auf Urheberrechtsverletzung zu prüfen frei. |via|

 

Pendant Apps
*In Eigene Sache
Bild: softwaretesten.net
Verlinke Deinem letzten Beitrag mit einem Kommentar (Info).
Um einen Trackback zu senden hängt einfach ein “trackback/” an die Artikel-URL an.
Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

markus

Ich bin Blogger, Autor und Social Media Spezialist.
Mehr Infos über mich findet ihr auf anderl.co
Vernetzen wir uns auf Twitter und .

3 Kommentare

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...