Wie das Internet unsere Gewohnheiten verändert

Ist es nicht eigenartig, dass wir noch vor zwanzig Jahren unglaublich gut ohne Internet, Handys und Smartphones klargekommen sind, uns dafür heute aber nicht mehr vorstellen könnten, wie wir unser Leben ohne diese Erfindungen bestreiten sollen? Die Menschen gewöhnen sich unglaublich schnell an Dinge, die ihnen das Leben in irgendeiner Form leichter machen. Und dass wir durch die Benutzung des Internets in vielerlei Hinsicht Aufgaben abgenommen bekommen oder uns nicht mehr so sehr verbiegen müssen, das kann wohl niemand bestreiten. Wir ersparen uns den Weg zur Bank, wir müssen das Haus nicht einmal zum Einkaufen mehr verlassen und wir kommunizieren per Email und verzichten damit auf Gänge zur Post.

Open-Internet

Bild: https://www.flickr.com/photos/balleyne/2668834386

Selbst diejenigen, die das Internet nur für ihre Freizeit nutzen, sind in jedem Fall bequemer geworden. Spielfreunde müssen heutzutage nicht mehr aus dem Haus gehen, wenn sie beispielsweise an Pokerrunden teilnehmen oder einen Wetteinsatz bei einem Sportereignis abgeben wollen. Auf Seiten wie www.onlinecasinobluebook.com/de bekommen Nutzer eine Plattform geboten, auf der sie all dies an einem virtuellen Ort erledigen können. Und sie müssen dabei nicht einmal unbedingt auf Dinge verzichten, die ihnen in einem Casino oder Wettbüro wichtig wären, denn im Großen und Ganzen werden bei den Online Versionen genau die Spiele und Aktionen angeboten, die es auch in den richtigen Pendants gibt.

Es liegt also nahe, sich darüber Gedanken zu machen, ob bestimmte Einrichtungen überhaupt noch gebraucht werden. Da wäre zum Beispiel der Plan eines US-Investors, in einem Vorort von Madrid den größten Casinokomplex von ganz Europa zu errichten. Unter dem Namen Eurovegas sollte ein Abklatsch des US-amerikanischen Glücksspielmekkas entstehen.

Eurovegas

Pendant Apps
*In Eigene Sache

Was in den Medien zu Beginn noch gefeiert wurde, stellte sich jedoch ziemlich schnell als aussichtloser Plan heraus, denn bei aller Liebe zur typischen Las Vegas Atmosphäre in einem Casino, kann man wohl sagen, dass die Zeiten echter Spielbanken vorbei sind. Die Menschen haben einfach keine Lust mehr darauf, sich schick anzuziehen und in ein Casino zu gehen, wenn sie zuhause auf dem Sofa sitzen bleiben können, weil sie die Spiele auf dem Computer oder Smartphone geboten bekommen.

Zum Thema Smartphone muss man wohl zusätzlich anerkennen, dass das Internet noch einmal in ganz andere Dimensionen vorgestoßen ist, denn während man früher in gewissem Sinne eingeschränkt war und nur zuhause, am Arbeitsplatz oder in Internetcafés seine Cyber-Sucht befriedigen konnte, so trägt man das World Wide Web heute überall mit sich herum. Der Trend der Mobilgeräte ist mittlerweile kein neuer mehr, hat aber diejenigen, die ihn einmal mitgemacht haben, fest im Griff. Unsere Gewohnheiten haben sich also noch einmal nach dem großen Boom des Internets verändert. Das Internet selbst ist für uns dadurch noch selbstverständlicher geworden, im Beruf und in unserer Freizeit. Es wird dafür gesorgt, dass wir uns nie mehr langweilen müssen, solange wir Empfang haben. Was für Anbieter von Online Casinos und anderen Internetphänomenen das reinste Glück ist, wird wohl mit der Zeit zum Abbau von anderen Institutionen führen. Doch so ändern sich eben die Gewohnheiten und wer weiß, was uns in Zukunft noch erwartet, das wir uns momentan noch nicht vorstellen können.

Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

markus

Ich bin Blogger, Autor und Social Media Spezialist.
Mehr Infos über mich findet ihr auf anderl.co
Vernetzen wir uns auf Twitter und .

4 Kommentare

  • Auch ich erinnere mich an die Zeiten ohne Internet und Handy. Man hat sich für draussen verabredet und auch noch miteinander gerdet und nicht geschrieben.

  • Man muss da natürlich auch mal sehen, dass die „Jugend von heute“ das einfach gar nicht mehr anders kennt. Die wächst von klein auf mit Handy, Computer und Internet auf und sieht es als integralen Bestandteil des täglichen Lebens an.

    Das ist eben der Fortschritt. Das war früher sicher nicht viel anders, auch da gab es immer wieder neue Entwicklungen, die dann insbesondere neue Generationen wie selbstverständlich in ihr Leben integriert haben, während ältere Semester dabei oft noch skeptisch bleiben, weil sie auch die Zeit vorher kannten.

  • Hey, also ich muss sagen, die Zeiten früher waren wenn man mal überlegt eigentlich schöner. Also die Leute sind wenigstens noch vor die Türe gegangen, die Kinder sind noch auf Bäume geklettert und haben Unsinn gemacht. Heute hat doch schon jedes 9 Jährige Kind ein Smartphone, die Kinder haben keine Lust mehr rauszugehen. Also zu meiner Zeit sind wir noch bei Wind und Wetter raus und haben draußen gespielt. Heute regieren doch Smartphones und Konsolen den Alltag der Kinder.

    Und wenn du mich fragst, ich gehe Lieber in ein reales Casino, also mich irgendwo Online anzumelden. Ich halte das Geld um das ich spiele lieber in der Hand. Außerdem macht es einfach spaß. Online hat man einfach nicht das Gefühl wie in einem realen Casino. Außerdem vertraue ich der Online-Geschichte nicht.

    Im richtigen Casino sieht man wenigstens noch was da vorsich geht, Virtuell werden z.B. beim Pokern die Karten von einem Computer „gemischt“ und verteilt, wie bitte soll man da irgendetwas nachvollziehen?

    Vielleicht sitzt ja immer ein „Angestellter“ am Tisch, der 70% des Spiels immer Gewinnt und vom Computer die besseren Karten erhält. Nene, da gehe ich lieber in das gute alte reale Casino.

  • Hallo,

    vollkommen richtig. Die Zeiten der Spielbanken sind vorbei. Denke da nur an den Warhol-Bilder-Verkauf, um eine Spielbank von Westspiel zu retten und um dann eine weitere zu eröffnen?! Rausgeworfenes Geld aus meiner Sicht. Auch sind die User doch nicht dumm – bei vielen Spielen haben die Online Casinos einfach bessere Auszahlungsquoten…

    LG

    Olaf

Copyright © 2011-2017 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...