Die Apple Card bring revolution in die Finanzbranche

Am Montag den 25. März 2019, fand um 18:00 Uhr die erste Apple-Keynote im Jahr 2019 im kalifornischen Cupertino statt. Die Apple-Keynote wurde mit dem Motto „It‘s show time“ präsentiert und hat den Fans einiges an revolutionären und neuen Produkten offenbart. Zu diesen neuen Produkten gehört auch, die Kreditkarte Apple Card die vorerst nur für die USA ab Sommer angekündigt worden ist. Die dadurch entstehenden Auswirkungen für die Finanzbranche sind enorm, da es seid 50 Jahren noch keine revolution wie diese gegeben hat.

The Apple Card

Apples Einstieg in die Finanzbranche mit der Apple Card

Apple hat mit der Apple Card den Einstieg in die Finanzbranche angekündigt. Bei der Apple Card handelt es sich um eine virtuelle Kreditkarte die via Apple Pay kontaktlose Zahlungen an NFC-Kassenterminals ermöglicht und somit das leben vereinfacht. Apple verfolgt dabei durchaus interessante und neue Ansätze die auch bei den wichtigsten Unernehmens-Grundsätzen wie „Sicherheit und Privatsphäre“ gegenüber der Konkurrenz punkten kann. Die Apple Card dürfte die Bankenbranche die wir jetzt kennen grundlegend verändern, denn alle Banken die nicht zu den Partnerbanken von Apple gehören, werde unter enormen druck gesetzt. Die Druck bezieht sich auf das Angebot was diese Banken anbieten müssen, um immernoch atraktiv genug für die Kunden zu sein und Apple als würdiger Konkurrent gegenüber zu stehen.

Das die Finanzbranche sich mit Veränderungen schwer tut, wissen wir alle. Denn ein gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel, der Magnetstreifen der lange zeit als wichtigstes, jedoch unsicheres Zahlungsmittel in der USA abgelöst worden ist. Hierzulande war noch vor nicht all zu langer zeit, das kontaktlose Zahlen (EMV Contactless) hochproblematisch. Wie schwer es der Finanzbranche fällt loszulassen, zeigt sich auch durch die noch immer auf Plastikkarten aufgebrachten Magnetstreifen. Doch Apple ist das offenbar egal, denn der Konzern erhöht die Voraussetzungen für Zahlungsmittel noch einmal, da Apple Card nicht nur virtuell sonder auch auf physischer Ebene vorhanden sein wird.

Leider muss uns allen schon jetzt eins Klar sein, bis die Apple Card auf der ganzen Welt etabliert und anerkannt sein wird, werden noch einige Jahre vergehen. Selbst auf der Deutschen Apple Seite wird noch nicht für dieses Produkt geworben, da unser Land leider viel zu kritisch an neue Inovationen ran geht. Ein gutes Beispiel dafür ist zum Beispiel die Verbindungsgeschwindigkeiten (IPv4) bei der Deutschland grade mal auf Platz 25 (Hinter Ländern wie Bulgarien, Lettland und Rumänien) der Weltrangliste liegt.

Pendant Apps
*In Eigene Sache

This is Apple Card

Mehrwert für die Apple Card Nutzer

Durch die Apple Card erhalten die Nutzer folgende Vorteile „Wenig gebühren, hohe Rabatte und Cash Back“ die es so noch nicht gegeben hat. Apple wird zum Beispiel für Transaktionen außerhalb der Eurozone grundsätzlich keine Gebühr erheben. Solch eine Gebührenfreiheit gibt es zwar auch bei deutschen Banken, die aber in der Regel mit einer sehr hohen Grundgebühr (1,5% – 2%) verbunden sind. Das Bonussystem was Apple Card nutzer haben ist für andere Banke ein dorn im Auge, schließlich wird der Kunde für das Einkaufen mit einem Rabatt belohnt, der zudem täglich zur Verfügung steht. Daher bietet Apple seinen Apple Card Nutzern ein Drei stufiges Bonussystem mit sehr attraktiven Rabattstufen an.

Drei, Zwei und Ein Prozent

Drei Prozent gibt es beispielsweise beim Einsatz von Apple Pay in einem Apple Store. Das gilt auch für Online-Käufe im Apple-Universum.

Zwei Prozent gibt es bei allen sonstigen Einkäufen und ein Prozent in einem Sonderfall. Dieses Cashback gibt es zudem als Daily Cash, sprich, es wird einmal täglich und nicht wie sonst üblich einmal pro Abrechnungsperiode gezahlt. Die Bank muss diesen Bonus also schneller wieder an den Kunden weiterreichen.

Ein Prozent für die nutzung der physisch vorhanden Apple Card. Das soll die Sondersituation sein die immer dann auftritt, wenn Apple Pay nicht funktionieren sollte und eine Karte aus dem Portmonee gezückt werden muss.

Das Fazit

Die Apple Card ist Gebührenfrei, hat ein Super Bonussystem, ist virtuell als auch physisch vorhanden und Bringt den Nutzern einige tolle Extras mit. Diese Extras sind zum beispiel die Aufstellung eines Kostenplans (Mit Standort und verschiedenen Kategorien) und die möglichkeit Gels sicher anzusparen und während des Einkaufs Geld zurück zu bekommen. Ich persönlich finde diesen Service von Apple einfach toll und hoffe das er sich schon bald auch in Deutschland und Europa durchsetzten kann. Was haltet Ihr von der Apple Card und der Möglichkeit diesen Service in Deutschland nutzen zu können?

Video-Quelle: (https://www.youtube.com/watch?v=HAZiE9NtRfs)

Dein Banner hier
*In Eigene Sache

Über den Autor

Stephan

Hallo, ich bin der Stephan, freier Autor und Hobbyblogger. Ich Studiere und schreibe in meiner Freizeit gerne Artikel für Techmediaz.de oder You-Big-Blog.com. Du findest mich auf Google+, Twitter Liebe Grüße

2 Kommentare

  • Hab mich bis jetzt nicht mit dem Thema befasst. Danke für die ausführliche Erklärung. Schöne Grüße

  • Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Das ist natürlich erstmal verlockend. Apple sucht selbstverständlich nach Möglichkeiten das Bezahlen mit dem Smartphone attraktiver zu machen.
    Ich persönlich habe mich damit noch gar nicht großartig beschäftigt.
    Mit besten Grüßen,
    Jens

Copyright © 2011-2019 TECH!MEDIAZ        | Impressum | Datenschutzerklärung | Tags | Internet, Tech, Smartphones, Tablets, Apps, Android, iOS, Games...