Messebesuche gelten wieder als „in“ bei Unternehmen. Trotz der Umgestaltungskraft der sozialen Medien und Online-Marketing-Aktivitäten ist der Trend von Messebesuchen ungebrochen. Kunden suchen den Kontakt zum Unternehmen und Messen bieten dazu eine sehr gute Gelegenheit. Ein Schlüssel zum Erfolg ist jedoch ein zahlreiches Erscheinen der Messebesucher. Um den Aufwand besser planen zu können, können Internet-Aktivitäten helfen. Wichtig ist zum einen die Sichtbarkeit des Unternehmens im Netz. Kurzfristig muss jedoch auch für Kunden und Interessenten der Event sichtbar sein, damit die Kunden zahlreich als Messebesucher erscheinen. Ein geeignetes Tool dafür ist ein Google Business Eintrag, womit die Sichtbarkeit des Unternehmens erhöht wird. Mit Google My Business wird dem Unternehmen ein digitaler Brancheneintrag ermöglicht. Da dieses Tool von Google insbesondere für lokal ansässige Unternehmen geschaffen wurde, ist es natürlich auch für Messebesuche bestens geeignet. In Kombination mit anderen Google-Produkten lässt sich damit auch eine erhöhte Frequenz erreichen.

Google Produkte für den Event-Erfolg nutzen

Google bietet Kunden zum Beispiel mit Google Places eine weitere Plattform an, auf denen die Unternehmen wichtige Informationen mit Interessenten und Kunden teilen können. Als Beispiele könnten in Bezug auf den Messeevent etwa die Öffnungszeiten der Messe oder auch Fotos des Messestands geteilt werden. Damit lässt sich auch ein virtueller Eindruck des aktuellen Messeevents mit Interessenten teilen. Ebenso kann ein Anfahrtsplan geteilt werden. Praktisch gibt es nichts, was nicht ergänzt werden kann. Dem Kunden bleibt also nur noch die Wahl, die Messe zu besuchen. Die Anreize sind anschaulich gestaltbar, was den Reiz einer Zusage natürlich erhöht.

Planbare Kalkulation für einen Messevent

Wenn Sie einen Messebesuch planen, dann wird dieser zu einer Abenteuerreise. Aus unternehmerischer Sicht ist man aufgrund hoher Fixkosten (hohe Standgebühren) bereits im Abseits. Wenn also nicht genügend Besucher zur Messe kommen, gelingt der wirtschaftliche Erfolg nicht. Zumindest ist die Wahrscheinlichkeit gesunken. Die Kalkulation muss also gestrafft werden. Sie müssen sich nur ein Beispiel zurechtrücken, damit es praxisnah vorstellbar ist. Der Messebesuch ist heute geprägt durch abenteuerlich zusammengestellte Ausstellungsstücke. Viele Messeaussteller lassen sich auch einiges einfallen, um die Besucher bei Laune zu halten. Dabei geht es auch um die Darstellung einer virtuellen Welt, die im Kopf abläuft und das Interesse der Besucher an den Ausstellungsstücken steigern soll.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.