Neuer Mobilfunk-Anbieter HoT mischt Österreichischen Mobilfunk-Markt auf

Mit seinem neuen Tarifen setzt der neue Mobilfunk-Anbieter HoT die Konkurrenz unter Druck und setzt neue Maßstäbe.
Endlich ist HoT da. Mit dem neuen Mobilfunk-Anbieter HoT hat sich Hofer (in Deutschland als Aldi bekannt) nun selbständig gemacht und setzt die alt eingesessenen Mobilfunk-Anbieter damit enorm unter Druck. Da Österreich durch einige Übernahmen im Mobilfunk gütlich unter den größten drei Mobilfunk-Anbieter aufgeteilt war gab es kaum Konkurrenz. Im Gegenteil. Die Tarife waren kaum Kundenfreundlich, sehr starr und relativ Teuer. So kostete der normale Tarif beim größten Mobilfunker A1 34,90 Euro pro Monat. Mit zwar unlimitierten Freiminuten und SMS aber nur 1 GB Datenvolumen und lediglich 4 Mbits Downloadgeschwindigkeit war das schon der Höhepunkt an Unverfrorenheit und Abzocke. Wobei die 4 Mbits gegenüber dem Anbieter Drei mit 2 Mbits schon schnell war. Bei den meisten Anbietern waren 2 Mbits der Standard. Nur bei Total überteuerten Tarifen hatte man mehr Datenvolumen oder eine schnellere Downloadgeschwindigkeit.