Das Handy ist allgegenwärtig. Befindet es sich nicht gerade in der Hand, bewahren wir es in der Regel jederzeit griffbereit auf. Da liegt es nahe, Smartphone und Co. auch für die eigene Gesundheit zu nutzen. Beim Einkaufen lassen sich schnell Informationen einholen, welche Lebensmittel über die meisten Vitamine und Mineralstoffe verfügen. Per App ein Rezept zu bestellen ist ebenso möglich wie das Management der Gesundheit in die Hände Dritter zu legen. Es gibt zahlreiche verschiedene Varianten, darunter für die ärztliche Beratung, sowie Ernährungs-, Anti-Stress- und Spezial-Apps, die z.B. explizit auf bestimmte Erkrankungen zugeschnitten sind.

Anwendungssoftware für ärztliche Beratung

Die Verbraucherschutzzentrale empfiehlt vor Nutzung eine Prüfung des Datenschutzes, da einige dieser Apps in Bezug auf die Datensicherheit Schwachstellen aufweisen. In der Regel bieten sie eine Symptomanalyse, die unter Hinzuziehung der vom User eingegebenen Beschwerden erstellt wird. Über manche Anbieter lässt sich auch direkt ein persönlicher Kontakt mit einem Ärztezentrum herstellen.

Ernährungs-App

Das Online-Portal HappyHealthy.de steht seinen Lesern bereits seit langer Zeit mit umfangreichen Informationen zur Ernährung und Gewichtsreduzierung mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrund zur Verfügung. Um in Ruhe zu Hause sein Gesundheitswissen zu erweitern, ist es ideal. Wer allerdings schnell einen Nährwertcheck im Supermarkt durchführen möchte, sollte sich eine Ernährungs-App herunterladen. Mir ihr lässt sich unter anderem in Sekundenschnelle ein Produkt einscannen und erkennen, ob sich die Inhaltsstoffe in einem gesunden oder ungesunden Bereich bewegen.

Anti-Stress-Software

Bei diesen Apps stehen insbesondere Entspannung und innere Ruhe im Vordergrund. Geleitete Atemprogramme und Meditationen fokussieren sich beispielsweise auf Erholung und Achtsamkeit. Teilweise sind Gute-Nacht-Geschichten beinhaltet, die zu einem erholsamen Schlaf beitragen sollen. Je nach Anti-Stress-Software werden über den Tag verteilt Push-Benachrichtigungen mit kurzen Meditationseinheiten versandt. Sie können problemlos in den Alltag eingegliedert werden und dienen der Vorbeugung von Stress sowie der Entspannung.

Spezial-Apps

Menschen, die unter Tinnitus leiden, haben die Möglichkeit, sich per Spezial-App therapieren zu lassen. Wer seine Schlafqualität tracken und analysieren möchte, findet gleichfalls Softwares. Sie nutzen das Mikrofon am Smartphone, morgens können User ihr Schlafverhalten, darunter Schnarchen, nachverfolgen. Für Allergiker ist die Pollenflug-Vorhersage per App interessant. Durch die tagesaktuelle Übersicht, in welchen Regionen Deutschlands die Pollen vieler allergieauslösender Pflanzen fliegen, können sie sich jeweils darauf einstellen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.